Friede z` Ischdai

Wenn isch Friede wieder z’ Ischdai?
Do druf blangt scho groß un chlei.
Wu wieder die alde Zite sin
un überall d’r Humor schteckt drin
im Musikverein un Fußballclub
im Chilchechor un Fiirwehrtrupp
in G’sangverein un Buureschaft
in Fraueverein un G’nosseschaft
wenn me wieder s’ Tanzbei schwingt
un die alde Lieder wieder singt
Wii kriegsch soviel de witt
un s’ 12-prozentig Bier wieder gitt
S’ Chirsiwasser schmeckt famos
un d’ Kotlett sin wie de Abtrittdeckel groß
un wenn me mit ‘m G’schpusi im Werth spaziere goht
un nimme schtolperet über Schtacheldroht
un am Chlotze nimme Warnigstafle stehn
un alle Bunkerwächter schtänpfle gehn
un wieder s’ Verdunkle chasch vergesse
un sogar Basler Messmogge esse
no weiß ganz gwiss groß un chlei
jetz isch Friede wieder z’ Ischdai

(Karl Trimpin, geschrieben 1944 als Soldat in Montecassino, Italien. Quelle: Badische Zeitung)