Quo non ascendet

quo_non_ascendat

Für seine überraschend fahrlässigen Bildausschnitte, seine wohlintendierte Farbgebung und seinen Humor ist Ricardo Pollegra in der Kunstwelt ein stehender Begriff (“Pollegrismus”). Wir freuen uns außerordentlich, daß der bekannte Fotograf seine Aufnahmen von Johannes  Paul II. (selig, aber noch nicht heilig) rheinsein zur Verfügung stellt. Der langjährige Papst, der hier in aller Demut, doch unter distanzierter Beobachtung von Ausflüglern und Presse, den ziehenden Wassern zu predigen scheint wie der durchaus heilige Franziskus einst bescheiden den Vögeln, hatte, bevor er es zu Gottes Stellvertreter auf Erden brachte, unter dem Namen Karol Józef Wojtyła als Dichter angefangen, was seiner Deklamationshaltung bis ins hohe Alter anzumerken war.

Am Konstanzer Pegel

Konstanz, du bisch an Rettich! (anonym)

als seien sie in geliehenen Smokings auf einer
verpflichtenden Soirée bereits am frühen Nach-
mittag: sinnlos die Positionen tauschend: die
Bläßhühner. einzelne tauchen kurzfristig ab

hinterlassen etwas Geblubber. it`s cold for those
ducks, kommentieren dick eingepackte Touristen
zum Geklimper der unbeflaggten Fahnenstangen
die ganze metallic-Farbpalette von blaugrün über

grün zu grau, fast zu schwarz: hingeschüttet und
verlaufen über die heftig gekrümmte Oberfläche
des Sees: der attackiert, der schwemmt die weg-

gedunsteten Alpen! („meine Gespräche mit den
Möwen verliefen einseitig und wenig zufrieden-
stellend. der Ausblick machte das locker wett“*)

* Zitat aus: Jan Hus – Hörten die Vögel Bruder Franziskus tatsächlich zu? Selbsttests mit Spatzen, Tauben, Möwen, Ratten und Gekreuch, Kap. IX „Die Tiere ändern ihr Verhalten während des Konzils“, Immendingen 1621/2008