Der Rhein fließt sich selbst zu

“Der Rhein entspringt westlich von Dodenom. Er fließt zunächst in östlicher Richtung, wechselt dann bei Dodenom nach Süden und vereinigt sich schließlich mit dem Altbach zur Boler. Der Rhein wird oft auch als Zufluss der Boler betrachtet. Die Boler fließt zunächst in südöstlicher, dann in südlicher Richtung bis sie Haute Parthe erreicht. Dort wird sie auf ihrer rechten Seite vom Klingelbach gespeist. Die Boler schlägt nun einen kleinen Bogen, fließt Basse Parthe kurz nach Norden und wendet sich dann in Richtung Osten, wobei sie stark mäandert. Sie passiert nun das gleichnamige Dorf Boler, fließt danach südlich an Breistroff-la-Grande-Évange vorbei. Kurz bevor sie in Fixem ankommt, fließt ihr auf ihrer linken Seite der aus Nordwesten kommende Faulbach zu. Sie umfließt Fixem von Norden und wird kurz darauf auf ihrer linken Seite vom Beyren gestärkt. Die Boler fließt nun südwärts, läuft dann am Westrand von Gavisse entlang und mündet schließlich auf der gegenüberliegenden Seite von Malling auf einer Höhe von etwa 146 m in die Mosel. Die Mosel entspringt nahe dem Col de Bussang in den südlichen Vogesen auf 715 Meter Höhe und mündet nach 544 Kilometern am Deutschen Eck (59 m ü. NN) in Koblenz von Westen in den Rhein.”
(Quellen: Wikipedia, Wikipedia, Stand: jeweils 27. Februar 2013)