Sondermeldung: Rheinquallen gesichtet

Eine brandheiße Neozoen-Meldung: Bas Groes, der die große Rheinausgabe der flämischen Literaturzeitschrift DW B editiert (Erscheinungstermin: Oktober 2013) und die niederländische Dichterin, Ex-Schleusenwärterin und Ex-Bohrinselbewohnerin Miek Zwamborn berichteten uns heute von Quallen im Nederrijn bei Amerongen. Die Quallen seien erst seit kurzem zu beobachten, hätten weitere Zeugen der am gestrigen Sonntag stattgefundenen Sichtung versichert. Wohl dürfte es sich bei der Sensationssichtung um die Süßwasserqualle handeln, von der weltweit angeblich nur eine Art, Craspedacusta sowerbii, existiert. Vor zehn Jahren galten die Tiere in Europa noch als äußerst rar, in den letzten Jahren häuften sich Sichtungen in stehenden Gewässern. Nun also auch Quallen im Rhein!