rhein, bosphorisch

wustmann_rhein von oben

im anflug wieder auf den grauen
rhein bosphorisch in gedanken an-
und ausgeführt / den styx: ein drama
von türmen und brücken gesäumt

die andere seite der uferwiesen
und rückkehr: wohin? woraus
schält sich diese rheinische
gewissheit geteilter städte am

grund ihrer flüsse / am abgrund?
nie will man im zwielicht bleiben
wo uferschafe grasen könnte man
katzenspuren suchen / man könnte

die tage bis zum nächsten
abflug zählen (man könnte)

(Gedicht und Bild von Gerrit Wustmann)


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: