Wesel im Haiku und auf Eselshaut

wesel_haiku_2Auf Stromerteilerkästen lassen sich in Wesel schlicht gehaltene Heimatbekenntnisse in Versen finden. Beachtenswert ist vor allem das Farbdesign der Kästen, das sich, ähnlich wie die bunten, zumeist auf Rollbrettern vor Läden und Bürgerhäusern plazierten Kunststoffesel in Lebensgröße, die zu Dutzenden Wesels Fußgängerzone dominieren, vom Backsteineinerlei der Fassaden abhebt.

wesel_esel mit rheinlandschaftDieses Exemplar ist auf den Sockel einer Toreinfahrt geklettert. Die Körperbemalung zeigt das in Goldtönen verklärte Weseler Rheinpanorama mit den Ruinen der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Eisenbahnbrücke (auf Xantener Seite), der Kopfweide und dem Wasserturm: ein Heimatesel par excellence: stets stolz und müde vom Repräsentieren bleibt das Tier zugleich bereit, den Passanten mit nach besten Kräften sublimierter Weseligkeit zu beschäftigen.


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: