Rheinschafe (4)


Plötzlich umzingelt fanden wir uns am letzten Frühlingstag des Jahres bei der Flußschau am Niehler Ufer in Köln. Lautlos hatten sich mehrere hundert Schafe in unserem Rücken angeschlichen, um auf Verabredung in sinfonischen Radau auszubrechen, ein ritualartiges Geblöke und Gegurgel vor dem Herrn. Ständig änderten die Tiere während des Konzerts ihre Formation in flüssigen Bewegungen, parallel zur Uferlinie, rheinauf und rheinab. Fünf Sätze umfaßte ihr über Nick Parks Animationsfilm “Wallace & Gromit – Unter Schafen” improvisierendes Spiel, wobei sie sich in den Pausen an Weidenstrünken, Flußwasser und unserem Fahrrad gütlich taten.


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: