Fessenheim (2)

Am hohen Mittag erreichen wir das Städtchen und tatsächlich läßt sich High Noon-Stimmung konstatieren. Als einziger Ortsfremder – statt zu Pferde einzureiten sitzen wir im Fahrradsattel – geht es, ohne daß wir eine Menschenseele erblicken, betont langsam die Rue de la Libération hinauf und wieder herunter. In unserem Rücken werden von diffusen Schatten die Speisetafeln eingeholt. Assiette anglaise, hatten wir aus dem Augenwinkel als Mittagstisch ausgemacht, eine wenig vertrauenerweckende Bezeichnung für ein Gericht. An der Fassade des Saloons entfaltet sich in moderner Beschilderung der typisch elsässische Dreiklang: deutsche bzw deutschähnliche Familiennamen, französisches Restaurant, Dialekthotel.


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: