Rheineisen bei Bad Breisig

crépon_rheineisen_bad breisig

“Bei der Durchsicht alter Fotos von meinen Rheinausflügen (es sind mittlerweile über zehntausend Aufnahmen zusammengekommen) stieß ich u.a. auf dieses Bild, daß ich Ihnen nicht vorenthalten möchte”, schreibt Marcel Crépon, der bereits mit einigen Gastbeiträgen auf rheinsein vertreten ist. An den Anlaß für das Bild könne er sich nicht mehr erinnern, wahrscheinlich habe es nicht einmal einen Anlaß gegeben, er habe am Rheinufer “einfach unglaublich viele Fotos gemacht”. Beim Sichten sei ihm nun der Eisengehalt im Bildvordergrund aufgefallen, ein seltenes Fänomen, das sonst auf seinen Bildern nicht vorkomme: “Und da kam mir der Klang der deutschen Sprache in den Sinn und ich dachte: Rheineisen, Rheineisen, das erinnert mich an etwas, ach ja, natürlich: rheinsein. Denn rheinsein bildet mit Rheineisen ein Beinahe-Anagramm.” Eine weitere Merkwürdigkeit des Bildes bestünde darin, schreibt Monsieur Crépon, daß das im Vordergrund sichtbare grobe Rheineisen gleichsam veredelt über den Hintergrund zöge, denn aus nichts anderem als dem im Vordergrund befindlichen Rohstoff würden ja die im Bildhintergrund eingefangenen Schiffe und Container hergestellt, der Fluß markiere auf dem Bild sozusagen den Transformator verschiedener Stoffzustände: “Was das zufällig entstandene Bild, wenn man so will, zu einer filosofischen Metafer erheben könnte, die besagt, daß aus Dümpelndem stets Treibendes sich entwickelt, im Rahmen der zur Verfügung stehenden Richtungen.”


Stichworte:
 
 
 

2 Kommentare zu “Rheineisen bei Bad Breisig”

  1. Roman Pfeffer
    17. April 2017 um 16:06

    Guten Tag!

    Ich würde gerne 3 Platten
    Ronde Eisenplatte Blechplatte rund Stahlscheibe D 400mm, Dicke 6mm bestellenallerdings habe ich über e-bay gesehen, dass sie nicht nach Österreich liefern. Ist das möglich und was kostet dann der Transport.

    Danke und mit freundlichen Grüßen

    Studio Roman Pfeffer
    Novaragasse 26/15
    1020 Wien
    http://www.romanpfeffer.com

  2. Stan Lafleur
    17. April 2017 um 16:34

    Guten Tag und danke für Ihre Anfrage!

    Wir liefern – wie Sie richtig vermuten – nicht nach Österreich. Das liegt an ungünstigen Vertragskonditionen. Die Streckenbelastung unserer Stahlträger darf fünf Kilometer pro Tag nicht überschreiten. Wir danken für Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Stan Lafleur

Kommentar abgeben: