Strukturwandel

Wappen_Eggenstein-Leopoldshafen

Der am Rhein gelegene Karlsruher Stadtteil Leopoldshafen (bis 1833: Schröck) trug ab 1895 ein mit einem Ruderer besetztes Segelboot im Wappen. 1956 kam die Reaktorstation (auch Kernforschungszentrum, später Forschungszentrum, heute Karlsruher Institut für Technologie (KIT)) in die Gemeinde. Zur Fusion mit Eggenstein im Zuge der Gemeindereform im Jahr 1974 wurde ein neues Wappen präsentiert. Für Leopoldshafen steht seither, anstelle des Bootes auf dem Rhein, das Bohr’sche Atommodell, ein Symbol, mit dem sich viele Bürger nicht identifizieren mögen. Gelegentlichen Protesten und Eingaben zur Rückgestaltung des Wappens wurde bisher nicht stattgegeben. Die Forschungsschwerpunkte der Reaktorstation haben sich indessen erweitert, neben Kernenergie wird u.a. zu deren Entsorgung, zu alternativen Energiemodellen, zum Klima und zur Nanotechnologie geforscht.


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: