Wir kämpfen für die Reichen

ww1_die armen gehn kapott
Die Internet-Bibliothek Europeana 1914-1918 präsentiert das Mitmach-Projekt “Ihre Familiengeschichte zum Ersten Weltkrieg”. Obiges Blatt stammt aus der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz; die Hintergrundinformationen sind dürr, offenbar handelt es sich um ein Propaganda-Flugblatt, das von einem “Wilhelm” 1918 in Paris publiziert wurde, um deutsche Soldaten zu bewegen, sich freiwillig in Gefangenschaft zu begeben. Andere Europeana-Webexponate aus diversen europäischen Bibliotheken und Privathaushalten sind ausführlicher beschrieben, der Fundus bereits jetzt gewaltig. Neben Museen sind auch Privatpersonen aufgerufen, eigene Erinnerungsstücke und persönliche Dokumente online beizusteuern: ein Projekt nach rheinseins Geschmack!


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: