Tonangeln

tonangeln_max-würden_klDer Kölner Musiker Max Würden verpackt seine Kontaktmikrofone in Kondome, um im Rhein nach dessen aufregendsten Klängen zu angeln. Eine ganze Reihe seiner großartigen und oft überraschenden Unterwasseraufnahmen sind uns bereits bekannt. Denn rheinsein bereitet derzeit gemeinsam mit Max Würden ein größeres lyrotronisches Projekt vor: originale und elektronisch verfremdete und upgecyclete Naturklänge sollen mit unseren Texten verknüpft werden: eine elektrosinfonische Reise, eine Ambientmeditation aus Kieselwanderungen, huschenden Fischen, durchdrehenden Schiffsschrauben, ächzenden Anlegestegen, Paddeleinstichen, Gebirgsbachrauschen, Schnellen, Vogelkonzerten der Rheinauen, Funksprüchen der Flußpiraten, Touristengesprächen etc etc. Die Produktion (derzeit noch in der Spiel- und Experimentierfase) wird deutlich bis ins nächste Jahr hineinreichen und hier gelegentlich dokumentiert werden. (Bilder: Max Würden)


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: