J. Beuys überquert den Rheinfall

joseph-b-überquert

Joseph Beuys`Düsseldorfer Rheinüberquerung im Oktober 1973 im Einbaum ist als Aktion “Die Heimholung des Joseph Beuys” in die Kunstgeschichte eingegangen. Weit weniger bekannt ist Beuys` Überquerung des Rheinfalls. Emil Spatz ließ uns per Briefpost diese äußerst rare Aufnahme zukommen.

Hier ein Ausschnitt aus Herrn Spatz` Begleitschreiben:
“(…) Jüngst stieß ich auf Ihre Serie mit so verschiedenen “Kunstmomenten”. Als ich dann Bilder vom Rheinfall erblickte, fiel mir sogleich eine unvergeßliche Begebenheit aus dem Juni 1973 ein. Zusammen mit Joseph Beuys und Freunden besichtigte ich damals die tosenden Wasser des Rheinfalls. Der Meister war an diesem fröhlichen Tag bestens gelaunt und zum Scherzen aufgelegt. (…) Die Möwe, die Beuys beim Posieren garnicht wahrgenommen hatte, erinnerte ihn später, beim Betrachten der Aufnahme, an seine Zeit als Stukaflieger. (…) Beuys hatte den Rheinfall damals nicht überquert, sondern sich nur für eine handvoll Photos an seinem Fuße in Szene gesetzt. In späteren Gesprächen redete er gerne davon. “Emil”, sagte er dann, “weißt du noch wie wir barfuß den großen Rheinfall überquert haben?”"


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: