Rheinische Küche (2)

fleischwurstpokal

Es darf gekalauert werden, denn skandalöserweise ist Pferdefleisch, eine traditionelle Spezialität des Rheinlands (oben zertifiziert von der ehemaligen Umweltministerin NRWs, Bärbel Höhn), in aller Munde geraten. Erste Forderungen, ha!, nach PS-Angaben auf Tiefkühl-Lasagne werden laut, Lipizzaner(-haha!)-Pizza bereichert das kulinarische Basisangebot und “Geiz ist Gaul” gilt, hahaha!, als Top-Slogan des noch jungen Jahres. Die seinerzeit mit Silber ausgezeichnete Pferdefleischwurst gibt es in Moers zu erstehen, und auch im rechtsrheinischen Köln existiert eine reine Pferdemetzgerei, welche die Vorzüge von Pferdefleisch mit “wohlschmeckend und gesund, enthält reichlich Vitamin A und C und Kalzium und ist weniger fett als Rind und Schwein, deshalb kalorien- und cholesterinärmer” bewirbt.


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: