Rajkas Rhein

liechtenrhein_rajka

liechtenrhein2_rajka

Werke in Konfrontation lautet der Titel einer Ausstellung mit Bildern des Künstler-Ehepaars Rajka Poljak und Vlado Franjević, die am 01. April auf Schloss Sargans mit einer nachmittäglichen Vernissage eröffnet wird. Rajka stellte rheinsein vorab zwei ihrer Alpenrhein-Bilder zur Verfügung, wofür wir uns herzlich bedanken! Rajkas Porträt- und Landschaftsstudien werden in Sargans Vlados bunte Formgebilde  gegenüberstehen, von denen Al’ Leu schreibt, daß Vlado mit ihnen  “Grenzbereiche und kritische Randzonen der Kunst auslotet und dadurch (…) in endogene bildnerische Bereiche vorstösst, die im elektronischen Zeitalter genügend visuelles Potential entwickeln, um auf multimedialen Ebenen mit kraftvollen Impulsen neue Projekte anzustossen”. Damit dürfte auf Vlados unermüdliche Tätigkeit als Netzwerker angespielt sein – tatsächlich war Vlado derjenige, der uns den langgehegten Wunsch, einmal das kleine Fürstentum Liechtenstein (auf den Bildern oben: dessen Rhein, mit Schweizblick) zu besuchen, zu erfüllen verhalf!

Rajka Poljak und Vlado Franjević
Werke in Konfrontation
Schloss Sargans
01. April bis 03. Juni 2012

Vernissage: Sonntag, 01. April um 14.00 Uhr
(Begrüssung durch SE Botschafter der Republik Kroatien in der Schweiz; Rede zur Kunst von Al’ Leu, Kunstkritiker und Präsident ZSV)

Das Rahmenprogramm zur Ausstellung bietet diverse weitere Anlässe wie etwa Lesungen. (Vlado tritt neben seiner bildnerischen und Netzwerker-Tätigkeit auch als Autor hervor.) Das genaue Programm ist den regionalen Zeitungen/Zeitschriften zu entnehmen.


Stichworte:
 
 
 

2 Kommentare zu “Rajkas Rhein”

  1. Vlado Franjević
    26. März 2012 um 15:59

    Lieber Stan,

    wir danken Dir vom Herzen für derartige Unterstützung die wir sehr, sehr schätzen. Rajka freut sich unendlich, weil Du ihre Bilder hier gezeigt hast. Schade, dass Du zu unserer in Deinem Text genannten Vernissage nicht kommen kannst. Andererseits, gut zu wissen, dass Du gut unterwegs bist…

    Ach ja… Du kennst mich doch… Positive Vibrationen konnte ich nicht nur für mich behalten… So habe ich den Link dieser Seite zwischen dem anderen auch beim XING in einer Autorengruppe veröffentlicht. Hier die Reaktion darauf:

    Herr W.F. meinte > “ich folgte dem Link, stiess auf das “Kirchlein am St. Luzisteig” – und bin hingerissen. Danke für diesen Tipp”

    Apropos, darf ich an dieser Seite auch noch so etwas wie die Werbung für das Liechtensteinische Landesmuseum machen? :) Bzw. für die Videos die ich fürs genannte Institution produzierte…

    All the best & take care

  2. Kajkavski se čuje i v kneževine Liechtenstein | trnac.net
    9. Mai 2012 um 20:32

    [...] Je, imam ja još punej tega za puoviedati, aj pak tuo nie za javnost (se smieje). Zahvaljujem se siem šteri su mi pomuogli da muoj baravek tuj i zde bu ugoden i šteri me ceniju gljih takvu kakva jesem, premeniti se i tak preveč ne morem. Je bormeš ima jih dosti pri šterem se muoram zafaliti, vu pervem redu gosponu Alu Leu i njegove supruge Martine, pak visuokem prectavnikem veleposlanstva naše Hervacke vu Švicarske šteri buju pri otpiranju izluožbe vu Sargansu. Na vem bi se mestu iste rade zafaljila autorju z Koelna gosponu Stanu Lafleuru, šteri je na svoje stranice http://rheinsein.de/2012/03/26/rajkas-rhein/  [...]

Kommentar abgeben: