Im Rhein treibender LKW

Seit mehreren Jahren schießen immer wieder Autos über die Langeler Fährrampe in den Rhein. Die Gründe: Alkohol, Nebel, anstachelnde Beifahrer und wohl auch Navigationssysteme. Gingen diese Schußfahrten bisher glimpflich aus, starb heute früh ein LKW-Fahrer, dessen Fahrzeug von Langel einige Kilometer rheinabwärts bis Worringen getrieben wurde.


Stichworte:
 
 
 

3 Kommentare zu “Im Rhein treibender LKW”

  1. czz
    14. Oktober 2011 um 12:05

    dramen des alltags un der faits divers -
    glückwunsch übrigens für die “von oben”- reihe !

  2. hab
    14. Oktober 2011 um 13:17

    ja! gute sache! durfte da auch schon mal gondeln …

  3. Stan Lafleur
    16. Oktober 2011 um 08:31

    Die Meldung bedarf einer Korrektur, welche unweigerlich zu wilden Spekulationen verleitet. Die Lokalpresse hat nach dem Tod des LKW-Fahrers die Fälle der letzten fünf Jahre noch einmal aufgerollt. Demnach rasten zuvor insgesamt vier PKW über die Langeler Rampe in den Rhein. Über einen dieser Fälle hatten wir berichtet. Gesicherte Erkenntnisse gibt es allerdings nur über drei dieser vier Fälle. Die Fahrer/Insassen hatten ihre Abenteuer jeweils überlebt und gaben Zeugnis über ihre unfreiwilligen Feuchtlandungen. Der vierte Fall war zunächst garnicht bekannt. Bekannt wurde er erst aufgrund einer Wrackbergung in einem der anderen Fälle. Dabei wurde nämlich zunächst das falsche Auto aus dem Fluß gezogen. Und darin fand sich eine Leiche, die wohl ein Jahr auf dem Rheingrund verbracht hatte. Sie konnte mittels der Vermißtenliste identifiziert werden. Warum/auf welche Weise diese Person in den Rhein fuhr, war jedoch nicht zu klären. Wenn nun aber bereits ein überzähliges Wrack im Rhein gefunden wurde, könnten dann nicht auch noch weitere dort dümpeln? Guy Helminger hat darüber geschrieben, was mit Leuten passiert, die „mal eben Zigaretten holen gehen“ und dann verschwinden: sie geraten in eine Art Raumzeitriß. Vielleicht aber sollten wir sie auch auf dem Rheingrund suchen. Der LKW-Fahrer fällt jedenfalls nicht in diese Kategorie. Er fuhr vor Zeugen in den Fluß. Die Rettung war bald alarmiert, konnte den Mann aber nur noch tot aus dem Rhein fischen.

Kommentar abgeben: