Eine Geschichte zwischen Rhein und Maas

Der Ex-Obergerichtsvollzieher E., der vor einigen Wochen sein Haus in Bornheim-Widdig in die Luft gejagt haben soll, ist tot aufgefunden worden. Der Mann hatte seine Reihenhaushälfte nicht mehr abbezahlen können. Seine Bleibe sollte am folgenden Tag zwangsversteigert werden. Die Presse sprach von einer „Wahnsinnstat“. (Bezüglich der Immobilienvernichtung.)
Eine Spaziergängerin fand E. im 100 Kilometer von seinem Wohnort entfernten niederländischen Roermond am Maasdeich, in der Nähe des Sees Oolderplas. Der Ex-Obergerichtsvollzieher hatte sich wahrscheinlich mithilfe von Schlaftabletten selbst das Leben genommen. Die Presse konstatierte: „Er soll Bauchspeicheldrüsenkrebs gehabt haben – und kein Geld.“


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: