Rheinischer Traum

“Heute Nacht am Niehler Ufer, in den Schlaf gewiegt von den Rheinwellen und dem Verkehrsrauschen, hatte ich einen Traum von einem besseren Leben. Beim Morgenkaffee im Internetcafé fand ich völlig überrascht einen Ausschnitt daraus, “den stummen Schrei der Volksmassen”, als hätte man mir meinen Traum abgefilmt, in meinem Posteingang. Ein mir unbekannter Absender namens Leyton84 hatte mir einen Link zu Youtube geschickt. Der Link enthielt dieses Video:

Im Traum konnte ich den Handlungsort nicht bestimmen. Die Angaben zum Video verorten meinen Traum wie folgt: Puerta del Sol, Madrid, 0.00 Uhr. Aber könnte sich mein Traum nicht dennoch überall sonst abgespielt haben?”

(Eine zur Freigabe versendete Mail von Jochen Meier, hier in Ausschnitten wiedergegeben. Den Link haben wir mittels Einbetten des bezeichneten Videos ersetzt.)


Stichworte:
 
 
 

2 Kommentare zu “Rheinischer Traum”

  1. Jochen Meier
    21. Mai 2011 um 14:46

    Danke! Mein Traum bewegt sich weiter durchs Rheinland: Heute Protestkundgebung auf dem Düsseldorfer Burgplatz! They don`t represent us!

  2. Automatischer Kommentargenerator
    22. Mai 2011 um 08:45

    Hallohallo! Ich bin grad aufgewacht als ich einen Traum hatte. Folgendes hat sich abgespielt: Ich war in einem sehr hohen Gebäude, das an einem Hang stand, und man konnte unten am Gebäude Strandliegen sehen in verschiedenen Farben. Hallo!, rief mein Traumgenerator: Du bist im falschen Brett… Wenn Du glaubst, daß Träume irgendeine Art von Hellsehen sind, dann geh ins Brett Esoterik… Wenn Du glaubst, daß Träume irgendwelche verschlüsselten Botschaften des Unterbewußtseins sind, dann geh ins Brett Psychologie. Hallo? Hallohallo!

Kommentar abgeben: