Rhein vs Seine – ein Ratespiel mit Gewinnchance

Als unser Korrespondent Roland Bergère jüngst von seinem Vorhaben berichtete, einige Tage an der Seine zu verbringen, baten wir ihn um Vergleichsproben, die er zu unserer größten Freude sogleich auf digitalem Wege übermittelte. Allgemeine Flußdaten sind heuer mit wenigen Mausklicks in einschlägigen Online-Enzyklopädien abrufbar, der literarischen Vergleiche zwischen Rhein und Seine jedoch noch wenige (meist von Franzosen verfaßte), der fotografischen sind uns bis dato überhaupt keine bekannt und somit bietet Rheinsein womöglich den weltersten direkten Rheinseinetest – an dem wir unsere Leser teilhaben lassen wollen, indem wir ihn als Ratespiel präsentieren:

Welche der folgenden Bilder zeigen den Rhein, welche die Seine? Einfach die Bildnummern 1 bis 6 den passenden Flüssen zuordnen. Sie erkennen noch andere als die von uns vorgegebenen Vergleichsflüsse? Nur Mut und her mit den Namen! Unter den richtigen oder besten Antworten verlosen wir ein gebrauchtes Exemplar des Lorelei-Romans von Maurice Genevoix. (Der Preis ist Ihnen zu lausig? Dann machen Sie einfach um der Bestätigung Ihrer hervorragenden Flußintuition willen mit!) Et voilà:

1
welcherfluszists

2
welcherflieszthier

3
kesskesee

4
rheinseine

5
wasndasfuern

6
welchergoldflusz


Stichworte:
 
 
 

11 Kommentare zu “Rhein vs Seine – ein Ratespiel mit Gewinnchance”

  1. regina platzer
    17. Januar 2011 um 18:30

    ich probiers mal: 1 seine, 2 rhein, 3 seine, 4 seine, 5 seine, 6 rhein. gruß, reg

  2. Rüdiger S.
    17. Januar 2011 um 20:25

    Es sind weder Rhein noch Seine zu sehen. Stimmts?

  3. in chickeria
    17. Januar 2011 um 20:51

    das ist ja wie bei arte hier…
    also bei zwei ist ein hier nicht zu nennender französischer baustrahler-produzent deutlich zu erkennen, deshalb seine
    fünf ist hacksee, das ist kein fluss
    eins ist ein beleg-poller in einer schleuse nahe bonn, in die einst ein dort ansässiger brühmter deutscher schriftsteller in trunkenheit versuchte, die initialen seiner liebsten zu ritzen, also rhein
    drei geraten: rhein
    vier sieht ja eher nach elbe mit resten ostdeutscher armeebebauung aus … nee: seine
    und sechs: da die flussrichtung gegen die untergehende sonne gesehen nach links, also süden geht muss es die seine sein, denn wenn überhaupt fließt die nach süden, der rhein ja bekanntlich nach norden, naja also die seine auch aber eben seltener also: seine

  4. Melusine Barby
    17. Januar 2011 um 22:40

    Mein Tipp (ich erkenne gar nix, ich spiele das wie Lotto, aber ich will immer gewinnen):
    1: Rhein
    2: Seine
    3: Lahn
    4: Seine
    5: Seine
    6: Rhein

  5. Melanie
    18. Januar 2011 um 12:03

    mit lichtenberg: der fluss löst sich auf in seiner flüssigkeit. – daher ist es ohne belang, von welchem fluss wir reden.

  6. lundaschwelle
    18. Januar 2011 um 15:35

    1) ist ein Hochwassernotgulli mit Vergrämnägeln, typisch Köln: der Rhein.
    2) ist eine Heckbeleuchte eines Betonschiffs auf dem: Yangtse.
    3) so eine Luftabzugs- oder Ölröhre gibt es mittlerweile überall im Hinterland. Was also zu sehen ist, würde ich gerne gleich x (hoch noch was) setzen. Denn es könnte sein, dass hier mehrere Ideen eines modernen Nebenflusses übereinandergelegt sind.
    4) ist eine Anglerwarte, wahrscheinlich am: Zackenberg River.
    5) ist mir so nah, dass ich es fast riechen kann: die Hochwasserschlieren des Lila Flusses bei seiner Mündung in den Restesee.
    6) ist kein Fluss, sondern bestenfalls Kunst.

    Ich sehne mich so sehr nach dem Sambesi zurück.

  7. Stan Lafleur
    18. Januar 2011 um 15:42

    Geschätzte Leserinnen und Leser,

    weil uns vor allem über E-Mail sehr viele Einsendungen erreichen und bisher selbst die besten Antworten nicht vollständig zutreffen, halten wir das Preisrätsel noch ein willkürliches Weilchen offen.
    Wir bitten desweiteren alle Teilnehmer, die über „Susi funzt“ zu unserem Preisrätsel gestoßen sind, sich darüber im Klaren zu sein, daß die Versprechungen, die auf „Susi funzt“ gegeben werden, von uns nicht eingelöst werden können. Auch haben wir mit dem Betrieb und den Betreibern oder Betreiberinnen von „Susi funzt“ nichts am Hut.

    Rheinsein dankt für Ihre Aufmerksamkeit.

  8. Martin Gebauer
    19. Januar 2011 um 11:37

    Dieses im Wasser stehende Objekt (1) täte mich vor allem interessieren. Zuallererst sind mir die leuchtenden kreisförmigen Öffnungen aufgefallen, ist darin eine Lampe, als ein Symbol für ein inneres Licht? Die H-Form ist auch sowas befremdliches. Das H wird doch für etwas stehen. Aber es wird einem nicht gesagt. Und wozu der Knubbel auf dem Mittelstrich? Ein bisschen sieht er ja aus wie ein Männle mit ausgebreiteten Armen. Ein Willkommenssymbol?Die borstenartigen Abschlüsse auf den Plateaus, die wie siebe aussehen lassen mich ratlos, sei denn es sollen Haare sein. Der auf den ersten Blick harmlos wirkende Stöpsel im Wasser spielt wahrscheinlich eine ganz entscheidende Rolle. Ich kann dem Künstler nur gratulieren: er hat mich zum nachdenken angeregt. Man muß sicher nicht alles verstehen. Abr hier wird ja eine vertraute Figur mit einigen Rätseln präsentiert. In meinen Augen ein Werben um Toleranz.

  9. UFO-Thommy
    20. Januar 2011 um 18:42

    1) seine 2) beine 3) rhein 4) ill 5) ilse 6) nicht

  10. rolfhalk
    26. Januar 2011 um 19:43

    die ersten beiden sind seine, die beiden folgenden rhein, ganz klar. die letzten beiden kann ich leider nicht bestimmen.

  11. möwenkompott
    8. Februar 2011 um 12:00

    Ist es denn möglich, dass immer noch niemand diese Aufgabe gelöst hat? Allerdings, der Preis interessiert nicht wirklich. Hätten Sie nicht vielleicht Freikarten für einen rheinischen Fußballclub anzubieten? Oder für eine im Rheinland produzierte TV-Sendung? Ich weiß nämlich die Lösung, aber so billig gebe ich sie nicht preis.

Kommentar abgeben: