dezemberrhein

rostig: von osten schwirren kalte sonnenspots
uebern tiefgelegten rhein. wildgaense grasen
schnattern, knattern. moewenkolonien schrein
als waern sie um alles betrogen: lungenfluegel

in der milch des uferglasts. & praehistorische
wunschabdruecke im bereiften trockenmorast
kaelte sickert ein & macht sich breit. dat is
keine arbeit, dat is knast!
die ham in der fabrik

schon locker ihre vierzig winter aufm buckel
(wievielmal gruenkohl mit mettwurst das dann
macht?) nach der knappen pause geht’s sofort

zurueck ans band. genau so ein band, faellt ihr
ploetzlich ein, dat seh ich getz eers mit mein
achtnfuffzich
, genau so ein band ist der rhein


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: