Mittelrheinbrücke

Loreleybrücke

In den vergangenen Wochen, Monaten, Jahren wurde sie heftig diskutiert: die geplante “neue” Brücke im Mittelrheintal. Der regionale Weltkulturerbe-Status stand darob zur Disposition – dabei wurde völlig vergessen, daß an gleicher Stelle, ein paar Stromkilometer abwärts der Loreley (und entsprechend im Volksmund nach ihr benannt), in den 70er Jahren, in denen alles möglich war, ohne ins Leere zu führen, bereits eine (leicht psychedelisch s-förmige) Brücke den Schicksalsfluß überschlug: eines Nachts war sie einfach aus dem Boden geschossen und andern Morgens verfügbar. So blieb sie für eine Weile, bis sie, eine gewisse, nirgends präzis dokumentierte Zeit später, auf ebenso unspektakuläre Weise wieder verschwand. Das seltene, womöglich nie zuvor veröffentlichte Beweisfoto spielte uns Roland Bergère zu, nachdem er es in den digitalen Stapeln seiner unerschöpflichen Dokumentensammlung erspähte.


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: