septemberrhein

in zufallserrechneten luftstrudeln ueberm offenen
strom, kriechstrom: ewig kenternde moewen im
brom der tage. pappelndes blattwerk. kohlweiszlinge
die papier imitieren: fliegende schnipsel: gottmaschine

durch mehrere himmel gesiebt wiederholt die sonne
unerbittlich ihr ploppendes geraeusch. froschiges
am wegrand, hervorgewuergt aus hundeschluenden
letzte entsetzte wespen beim scannen von limonaden

die brennesseln fressen jetzt den flachhang. kleine
viecher, die zwacken. zwei dichter pruegeln sich im
gestruepp. um den besten vers, die beste laune &
richtig sinister zwirrt der plastikmuell in den buchten


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: