duesseldorf

im seichten braunlicht: rheingefuellte nullzweiglaeser
deren schwappen im takt der zeit, in ausgemusterten
bahnhofsuhren gefangen, zeit fuer alle & jeden, zeit-
gleich, im schlaf der stunden abgehangen. yvette auf
dem straszenstrich, gestern studierte sie noch -istik
& hiesz silke korn. hinterm wohnheim die shore auf-
gekocht, die banken woelben sich bis in den letzten
winkel: schock dich so oder so, hauptsache euforie
unterm edelhimmel aus echtmarmor, angeschrabbt
von einer punkgitarre aus den abgashalden flingerns


Stichworte:
 
 
 

Kommentar abgeben: